Seite wählen

KATZENKRAM

Dein Werkzeugkoffer für haarige Aufgaben

p

unverzichtbares Katzen-Grundwissen

Geheimtipps

Z

Fun Facts

U

abwechslungsreiche Ideen

intensiveres Kennenlernen deiner Katze

Na, wie oft hast du schon gedacht: „Ist meine Katze kaputt?“ und gegoogelt, warum sie wie am Spieß durch die Wohnung rennt. Vielleicht geht’s dir wie mir und du hast die Nase voll, dich durch zig Tierratgeber mit sooo einem Bart zu fuchsen. Auf denen du dir die Infos auch noch selber zusammenkratzen musst.

Katzengerecht geht auch einfach – und mit Pfiff! Auf Katzenkram stöberst du durch aufgelockerte und doch anschauliche Tipps. Die dich als fürsorgliche Katzenmami und Katzenpapi fit für dein Leben mit Katze machen. Du wirst sehen, dass du dich beim Austesten kein Stück verbiegen musst, um bei deiner Katze zu punkten. Kein allgemeines Blablub – eben so, wie ich’s mir selber gewünscht habe.

Kleiner Spoiler vorweg: Deine Katze wird nicht mit Gebrauchsanweisung geliefert – sondern mit ihren ganz eigenen Ticks. Dafür bekommst du gleich ein paar Anstöße. Ach was, sogar jede Menge!

Du willst aktuelle Beispiele? Voilà:

Tierheim, Züchter, Privatperson – Woher bekomme ich eine Katze und was ist zu beachten?

Tierheim, Züchter, Privatperson – Woher bekomme ich eine Katze und was ist zu beachten?

Adopt, don’t shop? Oder doch lieber eine Katze vom Züchter oder aus der netten Anzeige im Netz? Abzuwägen, welche Vor- und Nachteile und sogar Risiken die Varianten mit sich bringen, ist so wichtig – für die kleinen Geschöpfe sogar lebenswichtig. Wie du verhinderst, dass deine Wahl auf Kosten der Katzen oder deine eigenen Kosten geht – und wie du stattdessen deine Herzenskatze findest.

So gewöhnst du deine Katze an den Freigang

So gewöhnst du deine Katze an den Freigang

Ab wann darf ein Freigänger zum ersten Mal „raus“? Wir zeigen dir, wie du deine Katze – ob Kitten, ob ältere Katze – an den Freigang gewöhnst, anfangs möglicherweise sogar eine Leine involvierst und eine Freigang-Routine für dich und deine Katze entwickelst. Wir stellen uns außerdem die Frage, ob es Katzen im Winter eigentlich zu kalt werden kann…

Freigänger oder Wohnungskatze? Wie du die richtige Entscheidung triffst

Freigänger oder Wohnungskatze? Wie du die richtige Entscheidung triffst

Überlegst du noch, was zu deinem Lebensstil passt und noch wichtiger, was deine Katze auf Dauer glücklich macht? Wir geben dir mit auf den Weg, was bei Freigänger- und Wohnungskatzen zu beachten ist, welche Risikofaktoren bestehen und wie du deine Katze richtig schützt. Vielleicht fragst du dich auch, ob du deine Katze „rauslassen“ darfst, die bisher nur in der Wohnung gelebt hat? Wir haben die Antworten für dich!

Wie viel kostet eine Katze?

Wie viel kostet eine Katze?

Dass du deiner Katze ein Zuhause schenken möchtest, in dem es ihr an nichts fehlt, ist großartig! Doch beim Faktor Geld geht es nicht nur ums Wollen, sondern auch ums Können: Hier kannst du mittels Checkliste überblicken, was einmalig für Anschaffung und Erstausstattung anfällt, sowie monatlich für den Unterhalt, mögliche Folgekosten und was dabei summa summarum herauskommt. Welche Ausstattung braucht deine Katze eigentlich zum Leben und rundum Wohlfühlen?

Bereit für eine Katze? –  Das musst du vorher wissen

Bereit für eine Katze? – Das musst du vorher wissen

Einer Katze ein neues Zuhause voller Liebe zu schenken ist das Schönste, das du dir vorstellen kannst? …Und auch eine Frage der Lebensumstände. Wie du ruhigen Gewissens und mit viel Vorfreude (Einzel- oder Mehrfach-)Katzenmami/ Katzenpapi wirst: Wir werfen mit dir einen Blick auf die Aspekte Gesundheit, Zeit, Geld, Umfeld und mögliche Störfaktoren, die du vor der endgültigen (und wunderschönen) Entscheidung für die Adoption einer Katze bedenken musst.

Erste Hilfe für Katzen – Teil III/III

Erste Hilfe für Katzen – Teil III/III

In Puncto Erste Hilfe bei Katzen kann dir ein kleiner Koffer alles erleichtern: ein Erste-Hilfe-Set, speziell bestückt für deine Katze. Versorgen kannst du sie im Notfall nämlich am allerbesten mit Hilfe von Verbandmaterial, unterstützenden Instrumenten zur Handhabung und sogar auf sie abgestimmte Medikamente. Natürlich haben wir außerdem ein paar Tipps für dich parat!

Frau mit Katze
Mann mit Katze

Wer schreibt hier?

Körpersprache und Miauen unserer drei Rabauken übersetze ich, Laura, für dich in greifbare Tipps. Während mein Partner-in-crime (und in-job und in-private) Adrian sich um „all den technischen Krimskrams“ kümmert. Mit Sicherheit freut er sich über den vorteilhaften Fachausdruck. Los geht’s – jetzt kannst du alles live und in Farbe an deinem Smartphone, Tablet und Laptop verfolgen.

Was uns zu Experten macht? Gar nichts. Wie auch beim Elternwerden mit einem menschlichen Baby belesen wir uns viel und sind mit der Aufgabe und mit der Zeit durch Eines gewachsen: Ausprobieren. Also genau das, was du grad machst – erstmal Bienchen dafür. Ausgelernt haben wir noch lange nicht, denn unseren drei Rabauken fällt immer wieder Neues ein, womit sie uns auf Trab halten. Schließlich wollen sie nicht, dass uns (na gut, ihnen) langweilig wird.

Das reicht dir noch nicht? Hier erfährst du mehr über uns.

Frau trägt Katze

Wir sind die Profis 

Bei uns Daheim ist alles vertreten: zwei Katzen, ein Kater. Eine bis zu vier Tage am Stück draußen, die (wenn überhaupt) nur gnädigerweise zum Essen abholen vorbeischaut. Eine nur drinnen bis hin zu einem zaghaften Blick auf der Terrasse. Das ist dann aber schon das Höchste der Gefühle. Und schließlich der Herr der Schöpfung, der zwischen trautem Heim und der rustikalen Außenwelt wechselt, wie es ihm passt.

YUMI – little miss purrfect

Klein, aber oho: Zwar bin ich die Zierlichste von uns drei Geschwistern, aber wehe mir passt was nicht. Meinen Schwarzen Gürtel kann ich schneller auspacken als du Kat-zen-ka-ra-te sagen kannst. Trotzdem benehme ich mich wie ein Kitten und bleibe überall hängen. Wie steuert man als Katze nochmal seine Krallen? Es sei mir verziehen – ich mein, bin ich nicht das weichste, säuberlichste und wohlriechendste Geschöpf des Universums?

RIKU – der Herr im Hause. Nicht

Ich sag’s wies ist: Mama hat gesagt, ich soll mich vorstellen – da lässt sich das Thema Essen nicht vermeiden. Meine Devise: Hauptsache viel. Mein Markenzeichen: mein zerfleddertes Ohr. Außerdem bin ich ein echtes Vorbild. Immerhin zeige ich mich als Mann verletzlich und schmuse. Dabei kann ich schnurren, bis ganz Dresden wackelt. Böse Zungen betiteln mich als Mama-Söhnchen. Bild dir doch deine eigene Meinung:

CHOCO – die Dschungelkönigin

„I am titaaa-niii-uuuuum“. Sias Songtext passt bei mir wie die Faust aufs Auge. Oder bildlicher: wie Reifen auf Katze. Ja, auch ich blieb davon nicht verschont und habe jetzt ein Bein aus Titan. Ob mich das daran hindert, 90% meines Lebens draußen zu verbringen? Pah, du machst wohl Witze! Dass ich meine Nase überall reinstecke und einen irren ausgeprägten Freiheitsdrang habe, hat sich nicht geändert.

 Follower
1Follower